Methode der Yogaschule SOLIS in Braunschweig
Yogaschule SOLIS » Über uns » Unsere Methode

Unsere Methode

Yoga ist …
Yoga ist …

Yoga ist …

... eine jahrtausendealte philosophische Tradition aus Indien. Yoga gehört zu den sechs klassischen Schulen (Darshanas) der indischen Philosophie. Ursprünglich definiert Yoga eine spirituelle Lebensweise, die Körper und Geist in Einklang bringen sollte, um ein umfassendes Bewusstsein zu erlangen.

Laut dem Yoga Sutra (Lehrbuch des Yoga) ist Yoga ein Weg, um den Geist zur Ruhe zu bringen. B.K.S. Iyengar, ein bekannter Yogalehrer der Neuzeit (2014 verstorben) sagte, "Yoga ist die Methode, durch die der unstete Geist beruhigt und die Energie in schöpferische Bahnen gelenkt wird".
Ursprünglich befasste sich Yoga vor allem mit dem Geist und mit geistigen Methoden. Etwa 1400 n. Chr. entwickelte sich eine Praxis von Körper- und Atemübungen. Es kam zu einer Hinwendung zum Körper. Die Körperübungen sollten Harmonie in Körper, Geist und Seele bringen. Wenn heute in unseren Breitengraden von Yoga die Rede ist, meinen wir damit in der Regel diesen körperbetonten Yoga (Hatha Yoga). Seit einigen Jahren sind auch die Krankenkassen überzeugt von den ganzheitlich positiven Wirkungsweisen der körperbezogenen Yogaübungen und unterstützen diese als Maßnahmen der gesundheitlichen Prävention.

Ashtanga Yoga ist …

... den körperbezogenen Yoga-Praktiken (Hatha-Yoga) zuzuordnen. Sri K. Pattabhi Jois (1915 - 2009) verbreitete dieses Übungssystem als einer der frühen Schüler von T. Krishnamacharya auf der ganzen Welt. Ashtanga Yoga zeichnet sich durch die dynamische kraftvolle Ausführung der Asana (Positionen) im Atemrhythmus aus. Die Asana werden in einem Bewegungsfluss nach einer gleichbleibenden Reihenfolge eingenommen.

Warum Ashtanga-Yoga?

Wenn Du…

  • Deinen Körper kräftigen,
  • Deinen Geist zur Ruhe bringen und
  • zu einem ganzheitlichen Wohlbefinden gelangen willst, …

… ist Ashtanga-Yoga genau das Richtige für Dich. 

Der achtgliedrige Pfad des Yoga

Ashtanga heißt wörtlich übersetzt Acht Glieder (Ashtau = Acht, Anga = Glieder). Der achtgliedrige Pfad ist dem so genannten Yoga Sutra des Patanjali entnommen. Das Yoga Sutra ist das Fundament der klassischen Yoga-Philosophie. Der achtgliedrige Pfad ist der Weg zur Selbstverwirklichung.

  1. Yama – Ethische Disziplin
  2. Niyama – Selbstbeobachtung
  3. Asana – Haltung
  4. Pranayama – Atemkontrolle
  5. Pratyahara – Zurückziehen der Sinne
  6. Dharana – Konzentration
  7. Dhyana – Meditation
  8. Samadhi – Zustand von Freude und Frieden
Ashtanga Yoga ist …
Ashtanga Yoga ist …

Ujjayi

Besondere Aufmerksamkeit erfährt im Ashtanga Yoga die Kontrolle des Atems. Im Ashtanga Yoga wird die sogenannte Ujjayi Atmung eingesetzt. Diese wendest Du in der kompletten Asanapraxis an, wodurch Du zu mehr Energie und besserer Atemfähigkeit findest. Durch die Ujjayi-Atmung erzeugst Du ein Rauschen durch das gezielte Verengen der Stimmritzen bei der Ein- und Ausatmung. Durch diese Verengung stellest Du einen Widerstand her, mit dem Du das typische Ujjayi-Rauschen erzeugst. Die Atmung dient Dir damit als Ausrichtungspunkt in der Praxis.

Vinyasa

Vinyasa beschreibt die Verbindung von Bewegung (Asana) und Atem. Ashtanga Yoga ist ein System, bei dem Du jede Bewegung im Atemrhythmus ausführst. So machst Du keine Bewegung, die Du nicht mit dem Atem verbindest.

Bandha

Bandha beschreibt die Aufrichtung des Körpers durch gezielte Anspannung bestimmter Muskelgruppen. Man unterscheidet Uddiyana, Mula und Jalandhara Bandha. Bandha kann mit Band übersetzt werden. Dieses Band zieht durch den Körper. Durch die Aktivierung der beteiligten Muskeln stabilisierst und schützt Du Deinen Körper, erzeugst Wärme und fokussierst Deinen Geist.

Drishti

Drishti meint soviel wie Blickpunkt. Im Ashtanga Yoga führst Du jede Bewegung mit einem festen Blickpunkt aus. Dieses Fokussieren hilft Dir die Aufmerksamkeit von außen nach innen zu richten, wodurch Du Deinen Geist zur Ruhe bringen.

Ashtanga Yoga ist als Bewegungsmethode einzigartig in seiner Verbindung von Kraft, Dynamik und Beweglichkeit. Als bewegte Meditationsform führt Ashtanga Yoga Dich in den Zustand des Yoga, in Momente von Zufriedenheit und Ruhe sowie ein tieferes Verständnis von Dir selbst.

Dr. Ronald Steiner
Dr. Ronald Steiner

Ashtanga Yoga Innovation (AYI®) …

... ist eine Verschmelzung der traditionellen Wurzeln des Ashtanga Yoga mit einem innovativen Aspekt, der Erkenntnisse aus Medizin, Psychologie und Bewegungslehre in die Yogapraxis integriert. Diese Verschmelzung verdanken wir Dr. Ronald Steiner, der Ashtanga Yoga mit Modifikationen, Alignement (Prinzipien der Ausrichtung des Körpers) und therapeutischen Sequenzen bereichert hat.

Innovative Modifikationen - für Ihre persönliche Yogapraxis

Systematisch, nach modernen bewegungsphysiologischen Gesichtspunkten und doch innerhalb des traditionellen Rahmens bietet AYI® eine individuelle Übungsausführung. So entsteht eine maßgeschneiderte, sehr persönliche Yogapraxis – von therapeutisch-präventiv bis hin zu sportlich-akrobatisch.

Bandhalign® – die Kunst der Ausrichtung (Alignment)

AYI® nutzt Bandhalign®, um den Körper harmonisch auszurichten. Bandhalign® basiert auf den in alten Hatha Yoga Texten beschriebenen Techniken von Bandha und entwickelt daraus eine auf modernen Erkenntnissen basierende Kunst des Alignments.

Hier erfährst Du mehr über AYI®