Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Yogaschule SOLIS in Braunschweig
Yogaschule SOLIS » AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

(Stand Juni 2021)

1. Geltungsbereich

Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle zwischen der Yogaschule SOLIS (Inhaberin: Angelika Gödecke) und der/dem Vertragspart- ner*In/Kund*In abgeschlossenen Verträge.

2. Anmeldung und Bestätigung

Die Anmeldung zu einem Angebot der Yogaschule SOLIS bedarf der schriftlichen Form. Dies kann über den Anmeldebogen vor Ort, unsere Internetseite, per E-Mail oder per Brief erfolgen. Die Anmeldung ist verbind- lich. Eine Anmeldung bei Fernabsatzgeschäften (Internet, E-Mail) ist abgeschlossen, sobald es eine schriftliche Bestätigung durch die Yogaschule SOLIS gegeben hat. Dies geschieht über Nachrichten per E-Mail. Diese Bestätigung stellt die für den Vertragsschluss erforderliche Annahmeerklärung dar.

3. Steuerliches

Aus-, Weiterbildungen, Kurse, Mitgliedschaften, sonstige Angebote und Veranstaltungen, die Teil der Ausbildung zum/zur Yogalehrer*In sind oder sein können, sind umsatzsteuerfreie Leistung gem. § 4 Nr. 21a) bb) UStG.

4. Registrierung auf www.solis-yoga.de

Um die Angebote der Yogaschule SOLIS in Anspruch nehmen zu können, ist es notwendig, sich als Kunde/Kundin auf www.solis-yoga.de zu registrieren. Die Registrierung ist kostenlos. Mit der Registrierung erhält der/die Kund*in eine E-Mail, um die Registrierung zu bestätigen.

5. Mitglieder-Account

Mit Abschluss der Registrierung erhält der/die Kunde/Kund*in zeitlich unbefristet einen eigenen Account auf
www.solis-yoga.de. Mit der Einrichtung des Accounts ist der/die Kunde/Kund*in berechtigt, Leistungen der Yogaschule SOLIS zu erwerben. Im Mitgliederbereich werden erworbene Leistungen freigeschaltet und können dort in Anspruch genommen werden. Es ist untersagt die persönlichen Zugangsdaten für den Mitgliederbereich an Dritte weiterzugeben. Eine Übertragung des Mitglieder-Accounts auf www.solis-yoga.de ist unzulässig.

6. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen, ohne Angabe von Gründen, diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Der Widerruf ist zu entrichten an:

Yogaschule SOLIS
Angelika Gödecke
Gliesmaroder Straße 1
38106 Braunschweig

Telefon: (0531) 2 33 76 29
E-Mail: info@solis-yoga.de

Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

6.1. Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

6.2. Einschränkungen des Widerrufsrecht

Bei einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner – die Yogaschule SOLIS – mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben. Das Widerrufsrecht erlischt mit der Bereitstellung bzw. Inanspruchnahme der Leistung.

6.3. Einschränkung des Widerrufsrechts bei erbrachten Leistungen vor Ort

Der Widerruf ist nur möglich, wenn das Angebot noch nicht in Anspruch genommen wurde. Sobald das Angebot in Anspruch genommen wurde, erlischt das Widerrufsrecht bzw. die Kündigungsfristen gelten. Mit dem Kauf und der Inanspruchnahme der Leistung stimmt der/die Kunde/Kundin dem Erlöschen des Widerrufsrechts, ab der Inanspruchnahme der Leistung, zu.

6.4. Einschränkung des Widerrufsrechts bei digitalen Inhalten

Mit der Freischaltung hat die Inanspruchnahme des online Angebots begonnen. Mit der Inanspruchnahme durch Freischaltung ist ein Widerruf ausgeschlossen. Die Produkte sind mit der Freischaltung nutzbar und werden zu einem festgelegten Zeitpunkt bereitgestellt (spätestens nach 48 Stunden nach Zahlungseingang). Der Widerruf von digitalen Produkten (Yoga Videos) ist nur bis zur Freischaltung möglich. Das Widerrufsrecht kann nach § 356 Abs. 5 BGB für digitale Inhalte erlöschen. Digitale Inhalte sind „Daten, die in digitaler Form hergestellt und bereitgestellt werden“ (§ 312f Abs. 3 BGB). Mit dem Kauf und der Inanspruchnahme der digitalen Produkte stimmt der Kunde dem Erlöschen des Widerrufsrechts ab der Bereitstellung der Leistung zu.

6.5. Muster-Widerruf

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann ergänzen Sie bitte den folgenden Text mit Ihren persönlichen Angaben und senden ihn uns zurück.)

An

Yogaschule SOLIS
Angelika Gödecke
Gliesmaroder Straße 1
38106 Braunschweig

Hiermit widerrufe ich, den von mir abgeschlossenen Vertrag über die Buchung des folgenden Leistung:

Bezeichnung der Leistung: (x)

Bestellt am: (x)

Name des/der Bestseller/In: (x)

Anschrift des/der Bestseller/In: (x)

Unterschrift des/der Bestseller/In (nur bei Mitteilung auf Papier nötig)


Datum: (x)

——————————————————————————
(x) bitte Daten ergänzen

7. Befristete Angebote

Befristet Angebote sind solche, die ein festgelegtes Start- und Enddatum haben. Die Termine sind oder werden rechtzeitig und im Voraus bekanntgegeben.

7.1. Kündigung

Bei Verträgen mit einer zeitlichen Frist, gilt der Vertrag bis zum Ende des Angebots. Eine Kündigung ist hier nicht notwendig und ausgeschlossen.

7.2. Zahlung

Die Teilnahme an den befristen Angeboten ist nur mit vorheriger Anmeldung und Zahlung möglich. Erst mit Eingang der Gebühr für das Angebot ist der Platz gesichert. Die zu zahlenden Gebühren ergeben sich aus den Preisangaben der jeweiligen Angebote und sind im Voraus zu zahlen.

7.3. Vertretungsregelung

Die Yogaschule SOLIS behält sich vor bei Krankheit, Urlaub oder ähnlichen Anlässen einer/eines Kursleitenden eine qualifizierte Vertretungsperson zu benennen, die das Angebot, bis zur Rückkehr der/des ursprünglichen Kursleitenden, vertritt.

7.4. Nachholregelung

Versäumte Kurseinheiten befristeter Angebote können innerhalb des bezahlten Zeitraums, jedoch nicht danach, nachgeholt werden. In den Kursen können versäumte Einheiten, innerhalb der laufenden 10 Wochen des Kurses, in einem parallelen Kurs nachgeholt werden.

7.5. Gebühren bei Nichtnutzung

Die Gebühr für das Angebot ist unabhängig davon, ob die Leistungen tatsächlich genutzt werden. Insbesondere besteht aufgrund von Nichtnutzen, aus irgendeinem Grund, kein Anspruch auf Rückerstattung von bereits gezahlten Beiträgen.

8. Unbefristete Angebote (Mitgliedschaft)

Unbefristete Angebote sind Mitgliedschaften mit einem festen Startdatum und einer unbefristeten Laufzeit.

8.1. Kündigung

Die Mitgliedschaft endet durch eine Kündigung. Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate nach einer Mindest-Vertragslaufzeit von drei Monaten, wodurch der Vertrag mindestens sechs Monate läuft. Die Kündigung ist in schriftlicher Form (E-Mail oder Brief) zum Monatsende einzureichen. Die Kündigung ist erst bei Eingang in der Yogaschule SOLIS gültig, jedoch nicht am Tag des Versandes. Eine Kündigung ohne Einhaltung der Kündigungsfrist oder eine Minderung der Gebühren sind nicht möglich.Nach der Kündigung sind die eigens erbrachten Zahlungen fristgemäß zu beenden. Da es sich um Daueraufträge handelt muss dieser vom Vertragspartner selbst gekündigt werden. Zuviel geleistete Zahlungen nach Beendigung des Vertrages können mit einer Aufwandsgebühr von 50 € zurückerstattet werden.

8.2. Zahlung

Die Teilnahme an den unbefristeten Angeboten ist nur mit vorheriger Anmeldung und Zahlung möglich. Die zu zahlenden Gebühren ergeben sich aus den Preisangaben der jeweiligen Angebote und sind im Voraus als monatlicher Dauerauftrag zum 1. jeden Monats zu zahlen. Angaben zu den Kontoverbindungen stehen im Anmeldeformular bzw. in einer E-Mail. Die zu zahlenden Gebühren ergeben sich aus den Preisangaben der jeweiligen Angebote. Die Gebühren für ein Angebot der Yogaschule SOLIS sind per Überweisung entsprechend zum gewählten Angebot fristgerecht auf das dazu gehörende Konto zu zahlen.

8.3. Rücktritt durch die Yogaschule SOLIS

Ist eine Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, behält es sich die Yogaschule SOLIS vor vom Angebot zurückzutreten. Kommt es zum Rücktritt vom Angebot durch die Yogaschule SOLIS, erhalten die Kund*innen ihr bereits gezahltes Geld zurück. Zusätzliche Kosten, die der/die Kunde/Kund*in im Vorfeld hatte (Hotel, Anreise, etc.), übernimmt die Yogaschule SOLIS nicht.

8.4. Pausenregelung

Die Yogaschule SOLIS schließt während der Osterferien, der Herbstferien und der Weihnachtsferien. In den Sommferien wird teilweise geschlossen und zusätzlich ein Pausenprogramm angeboten, sofern Lehrer*innen vorhanden sind. Während der Feiertage ist die Yogaschule SOLIS ebenfalls geschlossen, ohne ein Pausenprogramm anzubieten. Die Kursgebühren sind von den Pausen/Schließungen der Yogaschule SOLIS nicht betroffen. Die Kursgebühren sind weiterhin in monatlich gleichbleibenden Beträgen zu zahlen.

8.5. Änderung der Kurszeiten, Vertretungsregelung, Kursausfall

Die Yogaschule SOLIS ist berechtigt die Zeiten der Kurse, den Kursplan, die Öffnungszeiten und den Ort der Kursdurchführung zu ändern. Die Yogaschule SOLIS behält sich vor bei Krankheit, Urlaub oder ähnlichen Anlässen eines Kursleitenden eine qualifizierte Vertretungsperson zu benennen, die den Kurs, bis zur Rückkehr des ursprünglichen Kursleitenden, vertritt.
Kann eine Kurseinheit aufgrund von höherer Gewalt oder Erkrankung des Kursleitenden nicht durchgeführt werden und ist eine Vertretung aus organisatorischen Gründen undenkbar, hat der/die Vertragspartner*In/Kunde/Kund*In keinen Anspruch auf Rückerstattung der Kursgebühren.
Der/Die Vertragspartner*In/Kunde/Kund*In hat die Möglichkeit bei Ausfall einer Kurseinheit eine andere Kurseinheit der Yogaschule SOLIS nach eigener Wahl zu besuchen.
Die Yogaschule SOLIS behält sich vor alle Kurse, soweit nötig, ausfallen zu lassen, wenn Umbau- oder Renovierungs- maßnahmen in den Räumlichkeiten der Yogaschule SOLIS durchgeführt werden. Die Kursgebühr ist davon nicht betroffen und weiterhin zu zahlen.
Die Yogaschule SOLIS ist berechtigt einen Kurs aufzulösen. Die Auflösung eines Kurses ist kein außerordentlicher Kündigungsgrund. Die Kund*In- nen können in einem der anderen laufenden Kurse teilnehmen.
Wird die Yogaschule SOLIS gesetzlich verpflichtet den Unterrichtsbetrieb für eine gewisse Zeit zu unterbrechen (z.B. wegen der Coronamaßnahmen), wird der Unterricht auf Deine Online-Yogaschule verlagert und geht über die Internetseite weiter. Solche temporären Zwangsschließungen bilden keinen außerordentlichen Kündigungsgrund.

8.6. Teilnahme und Nachholregelung

Der Vertragspartner kann das fortlaufende Angebot der Yogaschule SOLIS flexibel nutzen. Es besteht keine feste Kursordnung, sondern eine dauerhaft flexible Kurswahl. Der auf dem Anmeldeformular genannte Kurs ist demnach lediglich der favorisierte Wunschtermin des/der Vertragspartner*In. Die Auflösung des Kurses ist der Yogaschule SOLIS vorbehalten und bietet demnach keine Basis für eine fristlose Kündigung. Versäumte Stunden können innerhalb des bezahlten Zeitraums, jedoch nicht danach, nachgeholt werden. Das betrifft einen Zeitraum von 3 Monaten.

8.7. Anmeldung über den Kursplan

Für die fortlaufenden/unbefristeten Angebote ist eine Anmeldung über den Kursplan notwendig. Aufgrund begrenzter Plätze ist die Anmeldung verbindlich. Sollte eine Anmeldung nicht wahrgenommen werden können, ist eine rechtzeitige Absage zwingend erforderlich, um den Platz für eine andere Person freizugeben. Da die Kurswahl flexibel ist, gibt es keinen festen Anspruch auf einen Platz in einem bestimmten Kurs. Die Yogaschule SOLIS behält sich vor einen Kurs abzusagen, wenn die Mindestteilnehmer*innenzahl nicht erreicht ist

8.8. Gebühren bei Nichtnutzung

Die Gebühr für das Angebot ist unabhängig davon, ob die Leistungen tatsächlich genutzt werden. Insbesondere besteht aufgrund von Nichtnutzen, aus irgendeinem Grund, kein Anspruch auf Rückerstattung von bereits gezahlten Beiträgen.

9. Deine Online-Yogaschule

Deine Online-Yogaschule SOLIS beinhaltet digitale online Produkte rund um Yoga und Yogalehrausbildungen.

9.1. Leistung

Deine Online-Yogaschule ist eine Videoplattform und bietet die Möglichkeit LIVE online Yoga oder durch Übungsvideos zu lernen. Das Angebot besteht aus LIVE online Yogastunden, Modulare Online Kursen und einer Videothek. Je nach Wahl des Angebotes, werden die entsprechenden Zugänge freigeschaltet.

9.2. Registrierung

Für die Nutzung von Kursen und Videos auf der Internetseite der Yogaschule SOLIS ist eine Registrierung erdorderlich, die den Mitgliederbereich zur Verfügung stellt. Siehe auch Punkt 4.

9.3. Zahlung

Die zu zahlenden Gebühren ergeben sich aus den Preisangaben der jeweiligen Angebote und sind im Voraus über die gewählte Zahlungsmethode zu entrichten.

9.4. Freischaltung Deiner Online-Yogaschule

Je nach Wahl des Angebotes, werden die entsprechenden Zugänge freigeschaltet. Der LIVE online Unterricht und die Videothek sind an eine Mitgliedschaft gebunden und enden mit dieser (Regelungen zur Mitgliedschaft entsprechen den in Punkt 8. erwähnten). Im Rahmen der online Mitgliedschaft werden alle Zugänge zu den LIVE online Yogastunden und zu der Videothek freigeschaltet. Die Modularen Online Kurse bleiben nach dem Kauf unbefristet freigeschaltet und nutzbar. Die Freischaltung der Zugänge zu Deine Online-Yogaschule erfolgt nach Zahlungseingang innerhalb von 48 Stunden. Kurseinheiten der Modularen Online Kurse werden Einheit für Einheit freigeschaltet. Die Freischaltung zur nächsten Einheit erfolgt nach der integrierten Reflexion, sodass ein nachhaltiger und selbstbestimmter Kursablauf im eigenen Tempo möglich ist.

9.5. Urheberschaft

Alle online Videos und Kurse sind urheberrechtlich geschützt und ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Jede darüberhinausgehende Nutzung, z.B. unerlaubte Vervielfältigung, öffentliche Vorführung, Sendung oder sonstige gewerbliche Nutzung, ist untersagt und wird straf- und zivlrechtlich verfolgt.

10. Haftung

Die Haftung für Personen- und Sachschäden durch die Nutzung der Angebote der Yogaschule SOLIS wird ausgeschlossen. Die Teilnahme an den Angeboten erfolgt auf eigene Verantwortung der/des Vertragspartner*In. Der/Die Vertragspartner*In versichert physisch und psychisch in der Lage zu sein an dem Angebot teilzunehmen. Bei physischen und psychischen Einschränkungen ist der/die Vertragspartner*In in der Pflicht sich vorab über das Angebot zu informieren und auf Basis dieser Informationen beim Arzt zu erfragen, ob das Angebot risikofrei ausgeübt werden kann. Es kommt zu keiner Haftung seitens der Yogaschule SOLIS in Bezug auf mitgebrachte Wertgegenstände der Vertragspartner*Innen/Kund*Innen.

11. Datenschutz

Die durch die Yogaschule SOLIS erhobenen Daten ihrer Vertragspartner*Innen/Kund*Innen werden elektronisch gespeichert und dienen ausschließlich der Kommunikation mit der/dem Kunden/Kund*In sowie zur Versendung des Newsletters. Die Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben und unterliegen den deutschen Datenschutzbestimmungen.

12. Unwirksamkeit

Sollten einzelne Bestimmungen ganz oder teilweise ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine rechtsgültige Regelung, die dem Zweck der gewollten Regelung am nächsten kommt.

13. Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist das Amtsgerichts Braunschweig.

Kontaktdaten

Yogaschule SOLIS
Gliesmaroder Straße 1 · 38106 Braunschweig

Tel.: +49 (0) 531 / 2 33 76 29
Mobil: +49 (0) 172 44 99 552

E-Mail: info@solis-yoga.de

Kontakt-Formular

Anfahrt: So findest Du uns

Newsletter abonnieren

… und wir informieren Dich, wenn es Neues zu entdecken gibt.

Was ist die Summe aus 3 und 5?
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, OpenStreetMap, Youtube, Vimeo, Facebook-Pixel und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.